Galoppgemeinschaft Bad Harzburg
Ein Rennpferd für jedermann

Historie

Der Ursprung der Galoppgemeinschaft liegt im Jahr 1986 und erfolgte auf der Jahreshauptversammlung des Harzburger Rennvereins. Hier gab es die Anfrage von „Fritze“ Büscher, leidenschaftlicher Galoppfan aus Hannover, ob sich der HRV schon einmal Gedanken über die Gründung einer eigenen Galoppgemeinschaft gemacht habe. Die Antwort vom damaligen Präsidenten Prof. Dr. Werner Glahe: "Es habe zwar Überlegungen gegeben, die aber nie weiter verfolgt wurden.

Jetzt aber war die Zeit reif. Büscher blieb unterstützt von Prof. Glahe und dem damaligen Gestütsleiter Gustav Klotz am Ball. Die Väter der Galoppgemeinschaft waren gefunden. Die offizielle Geburtsstunde war am 23. April 1987. Die 13 Gründungsmitglieder waren Prof. Dr. Werner Glahe, Fritz Büscher, Gustav Klotz, Victor Chapman, Cord von Alten, Thomas Lehmann, Karl Siedenberg, Peter Schilling, Felix R. Bergmann, Herbert Bolle, Achim Bunz, Manfred „Maxe“ Schultgen und Hans Jürgen „Micki“ Rohde. Von diesen sind leider schon einige verstorben, aber fünf gehören auch heute noch dem Club an.

Das Ziel hieß:  "Ein Rennpferd für jedermann“.  Dies sollte mit einer Anzahl von 50 Mitgliedern und einem Beitrag von 30,- DM erreicht werden. Eine anfängliche Aufnahmegebühr wurde später wieder verworfen. Die Mitgliederzahl stieg rasant auf die erhoffte Mitgliederzahl, schwankte zwar in all den Jahren leicht, hält sich aber konstant um die angestrebte Zahl der Mitglieder und der Beitrag ist mit derzeit 20,- € praktisch konstant geblieben. Derzeit haben wir 51 Mitglieder (Stand Februar 2017).

Und es ging weiter voran. Am 07. August 1987 wurde vom Gestüt Harzburg die 2-jährige Authi-Tochter Surikate gepachtet und zu Christian Sprengel nach Hannover ins Training gegeben. Ein Glücksfall wie sich später herausstellen sollte. Über die Rennfarben, Rot und Gelb für die Bad Harzburger Stadtfarben und Grün als Symbol für den Harz, waren sich die Mitglieder schnell einig und schließlich wurde auch eine Einigung mit dem Direktorium für Vollblutzucht und Rennen erzielt: 

Rot, gelber Punkt auf Rücken und Brust, gelb-rot gestreifte Ärmel und grüne Kappe sind seit dieser Zeit unsere Rennfarben.

Das erste Rennen am 25.Oktober 1987 erfolgte allerdings noch in fremden Rennfarben und auch beim zweiten Rennen passten auf Grund eines Fehlers der Schneiderin die Farben noch nicht, so dass erst am 17. April 1988 in Bremen unser Dress seine Premiere feierte.

Ein Glücksfall für den Club war sicherlich auch der erste Vorstand mit Gustav Klotz (Präsident), Cord von Alten (Stellvertreter und dann Nachfolger von Gustav Klotz) und Schatzmeister Victor Chapman, der den Club erfolgreich durch die ersten Jahre führte und somit dafür sorgte, dass sich die Galoppgemeinschaft zum „Dauerläufer“ entwickelt hat. Beigetragen zum Erfolg hat sicherlich auch der Festausschuss, aus dessen Anfängen Michael „Schorse“ Koch noch immer dabei ist. Hierzu an anderer Stelle mehr.

Galoppgemeinschaften gab es auch schon vor der in Bad Harzburg, allerdings waren diese doch eher elitär. Die unkonventionellen Bad Harzburger brachten aber frischen Wind in die Szene. Waren sie am Anfang noch manchem Etablierten ein Dorn im Auge, sind sie heutzutage aus der Galopperszene kaum noch wegzudenken.