Galoppgemeinschaft Bad Harzburg
Ein Rennpferd für jedermann


Gemeinschaft erleben

Galopp-Clubs gab es schon vor der Galoppgemeinschaft Bad Harzburg, viele weitere kamen dazu, von denen einige aber auch nur eine kurze Lebensdauer hatten. Eine Gemeinschaft wie die Bad Harzburger gibt es aber sicherlich in der deutschen Galoppszene nicht so oft. Der Begriff Gemeinschaft wurde bei der Gründung sicherlich bewusst gewählt, der Begriff Club würde es nicht ausreichend treffen. Die Kurstadt-Galopper pflegen halt die Geselligkeit im Schatten der Bad Harzburger Rennbahn und des Gestüts.

Monatliche Treffen, in der Regel am ersten Freitag eines Monats, sind hier der Grundstein. Diese finden seit 1993 im „Vereinsheim Alte Schmiede“ auf dem Gestütsgelände statt. Die Schmiede ist sicherlich vielen als Kantine während der Bad Harzburger Galopprennwoche bekannt. Hier wird in gemütlicher Runde über das eigene Pferd, den Galoppsport, anstehende Veranstaltungen und vieles mehr gefachsimpelt. Freunde und Gäste sind jederzeit willkommen, lediglich im Februar bei der Jahreshauptversammlung bleibt man unter sich.

Diese Treffen finden unter der Regie des „Festausschusses“ statt, und der ist nun wirklich eine Besonderheit der Bad Harzburger Galoppgemeinschaft. Neben den monatlichen Treffen werden Grillabende, ein Grünkohlessen sowie die Weihnachtsfeier veranstaltet. Im letzten Jahr versuchte man sich erstmalig an einem Oktoberfestabend. Seit vielen Jahren nehmen wir auch im Rahmen des Salz- und Lichterfestes in Bad Harzburg am Salzfestumzug teil.

Die Highlights der Veranstaltungen sind aber sicherlich die Fahrten, die der Festausschuss organisiert. Von einfachen Tagesfahrten zu den verschiedensten Galopprennbahnen in Deutschland über Mehrtagesfahrten, denen eigentlich immer eine Gestütsbesichtigung angeschlossen ist. So standen schon Schlenderhan, Ammerland, Brümmerhof, Westerberg, Napajedla (Tschechien), Graditz, Görlsdorf, Alag (Trainingszentrum in Ungarn nahe Budapest) und im letzten Jahr im Gestüt Röttgen auf dem Programm. Mehrtagesfahrten führen auch ins europäische Ausland. So war man schon mehrfach in Südtirol und auch dieses Jahr geht es zum „Großen Preis von Meran“. Tschechien, die Schweiz, Schweden und zuletzt Ungarn waren weitere Ziele.

Highlight aller Fahrten war aber sicherlich für alle Beteiligten die Reise nach Dubai. All die Sehenswürdigkeiten des orientalischen Musterstaats und die Superlativen der Galopprennbahn Meydan werden allen in Erinnerung bleiben.

Um all diese Reisen reihen sich eine Vielzahl von Anekdoten, die im Rahmen der jeweils neusten Fahrt gern erzählt werden, so dass auch neue Mitglieder viel aus der Vergangenheit erfahren und sich sofort dazugehörig fühlen.